Bauder Gründach-Pakete

Sichere und preiswerte Begrünung von Carports, 
Garagen und anderen Kleinflächen


Garagen, Carports und alle anderen Kleinflächen lassen sich mit den Bauder Gründach-Paketen sicher und preiswert extensiv begrünen. Erhältlich sind die Pakete in zwei Ausführungen:  

Bauder Gründach-Paket light

Die 70-kg-Leichtdach-Variante für 18 m2 Gründach

Das Bauder Gründach-Paket light wurde speziell für Leichtdach­kons­truk­tionen entwickelt. Die Wasser­spei­cherplatte kann 10 l/m2 zurückhalten. Dieses zusätzliche Was­ser­re­servoir erlaubt eine Redu­zierung der Sub­stratstärke auf 50 mm. Das Flä­chen­gewicht des gesamten Aufbaus beträgt so wassergesättigt nur ca. 70 kg/m2. Wegen des kleineren Wurzel­raums ist die Artenvielfalt im Ver­gleich zum Standard-Paket eingeschränkt. Für Dächer mit ausreichender Tragkraft empfehlen wir deshalb immer das Standard-Paket.
Inhalt20 m2 (zwei Pakete) Wasserspeicherplatte 50 mm, 25 m2 Filtervlies, 23 Sack Pflanzerde PO-E, Checkliste, Verlegeanleitung, Gutschein für 220 Flachballenstauden und Startdünger für 18 m2
Aufbauhöhe10 cm
Gewicht70 kg/m2 (wassergesättigt)
Dachneigung0 - 10°
Art.-Nummer7495 0000

Auf einen Blick

Ausführungszeitraum
Ideal sind Frühjahr und Herbst. Bei einer Bepflan­zung im Sommer muss der Gründach-Auf­bau während der Anwuchszeit (3-4 Wochen) bei Trockenheit zwei- bis dreimal in der Woche durchdringend gewässert werden.

Pflege
Extensivbegrünungen sind pflegearm – nicht pflegefrei. Während der ersten zwei Vegetationsperioden muss das Grün­dach regelmäßig gepflegt werden. Nach zwei Vege­ta­tions­perioden hat sich die Pflanzung in der Regel flächendeckend entwickelt. Dann genügen zwei Pflegegänge im Jahr. Zur Pflege gehört außerdem die Kontrolle der Dachentwässerung und der Dachabdichtung. Funktionsbeeinträchtigende Vegetation oder Verschmutzungen müssen entfernt werden.

Wässern
Die Flachballenstauden müssen nur bei anhaltender Trocken­heit direkt nach der Pflanzung 2- bis 3-mal in der Woche gewässert werden. Nach dem Einwurzeln übersteht die Extensiv­be­grü­nung auch längere Trockenperioden. 

Kahlstellen
Evtl. entstehen durch einzelne Ausfälle von Flachballen­stauden „Kahlstellen“ auf dem Dach. Dann einfach von gut entwickelten Sedumpflanzen Sprossen abschneiden, in die Lücken einstreuen und so einarbeiten, dass sie leicht mit Substrat bedeckt sind. Anschließend wässern.